Praxis Dres. Becher & Klock / F. Schmidt

Fachärzte für Allgemeinmedizin / Facharzt für Innere Medizin (Geriatrie/ Sportmedizin/ Akupunktur/ Notfallmedizin)


Coronaschutzimpfung mit kurzfristigen Terminen

Wir führen täglich Erst- und Zweitimpfungen sowie Boosterimpfungen mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer sowie Moderna durch. Sollte die Impfung aktuell bei Ihrem Hausarzt nicht möglich sein, bieten wir diese auch für praxisfremde Patientinnen und Patienten an um schnellstmöglich viele Impfwillige geimpft zu bekommen.

Aktuelle Empfehlungen zum Thema Boosterimpfung

Welchen Personen wird eine Auffrischungsimpfung empfohlen?
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt grundsätzlich allen Personen ab 12 Jahren eine Auffrischungsimpfung, auch Booster-Impfung genannt.
Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren wird eine Booster-Impfung mit dem Impfstoff Comirnaty® von BioNTech/Pfizer 3 bis 6 Monate nach der Grundimmunisierung empfohlen.
Personen ab 18 Jahren sollen 3 Monate nach der Grundimmunisierung eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Spikevax® (Vaccine Moderna) von Moderna ab 30 Jahren oder Comirnaty® von BioNTech/Pfizer ab 18 Jahren) erhalten, unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor verwendet wurde.
Für Schwangere gilt: Unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor verwendet wurde, soll die Booster-Impfung mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty® von BioNTech/Pfizer durchgeführt werden.
Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft werden bzw. wurden, gelten nicht mehr nach einer einzelnen Impfdosis als vollständig geimpft. Aufgrund der hochansteckenden Omikron-Variante und dem nur moderaten Schutz, den der Impfstoff nach einer Impfstoffdosis vor milden wie auch schweren Verläufen bietet, ist für die Grundimmunisierung eine zweite Impfung mit einem mRNA-Impfstoff nötig. Der Abstand zur ersten Impfung soll mindestens vier Wochen betragen. Ein dritte Dosis (Booster-Impfung) sollte im Abstand von mindestens 3 Monaten zur 2. Impfstoffdosis ebenfalls mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Um als geboostert im Sinne der 2G-Plus-Regelung zu gelten, sind daher nun auch bei Impfungen mit Johnson & Johnson drei Impfungen notwendig.
Als geboostert gilt man ab dem Tag der Auffrischungsimpfung.
Wichtig zu wissen: Die STIKO hat am 15 Februar 2022 eine weitere wichtige Aktualisierung ihrer COVID-19-Impfempfehlung zu den Auffrischungsimpfungen veröffentlicht. Die STIKO empfiehlt eine 2. Booster-Impfung für Menschen ab 70 Jahren, Bewohnerinnen, Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege, sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen. Die 2. Booster-Impfung soll bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen frühestens 3 Monate nach der 1. Booster-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Bei Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen frühestens nach 6 Monaten. Kindern mit Immunschwäche ab 5 Jahren werden die erste und zweite Auffrischungsimpfung empfohlen.
Stand: 03.02.2022


Wird aktuell eine vierte Impfung empfohlen?
Zum aktuellen Zeitpunkt wird eine zweite Auffrischungsimpfung, also insgesamt vierte Impfung, folgenden Personengruppen empfohlen:
• Menschen ab 70 Jahren
• Menschen mit Immunschwäche ab 5 Jahren
• Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen
• Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen
• Personen mit einem Risiko für einen schweren Verlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
Ziel ist es, diese besonders vulnerable Personengruppen vor schweren Krankheitsverläufen mit COVID-19 zu schützen. Mit der vierten Impfung soll der individuelle Schutz verbessert werden. Die zweite Booster-Impfung soll bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischungsimpfung bzw. der dritten Impfung erfolgen. Für Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen wird eine Zeitspanne von mindestens sechs Monaten zwischen der dritten und vierten Impfung empfohlen. Laut Empfehlung sollen alle Personengruppen die zweite Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten. Personen ohne besondere gesundheitliche Gefährdung empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) aktuell nach erster Booster-Impfung keine vierte Impfung.
Stand: 24.02.2022

Stand: 21.12.2021 Quelle: https://www.zusammengegencorona.de

Registrierung einfach über das folgende Formular. Wir melden uns und können meist bereits am gleichen Tag einen Termin anbieten.

 





E-Mail
Anruf
Instagram